Suche

BAKA Modellprojekte



Energieberater-Portal-2020

27.10.2010

Qualitätsoffensive der Energieberater für besseren Verbraucherschutz und erhöhten Klimaschutz. Verbände bringen Liste mit qualifizierten Energieberatern zum 01. November 2010 an den Start.

Berlin / Karlsruhe /  Eigentümer und Investoren können ab dem 01. Nov. 2010 Energieberater nach einem einheitlichen Qualitätsprofil finden.

Die beteiligten Verbände stehen für die Qualität der Energieberater und damit für nachhaltigen Klimaschutz.

Der Bundesarbeitskreis Altbausanierung (Baka), das Deutsche Energieberater Netzwerk (DEN) und der Gebäudeenergieberater Ingenieure Handwerker Bundesverband (GIH-BV) haben Rahmenbedingungen einer gemeinsamen Plattform für qualifizierte Energieberater vereinbart. Das Portal Energieberater-2020 soll voraussichtlich ab November 2010 der Online-Öffentlichkeit zur Verfügung stehen und sowohl Endverbrauchern als auch Investoren helfen, qualifizierte Energieberater zu finden.

Fast 40 % des Gesamtenergieverbrauches in Deutschland entfällt auf Gebäude.

Eine fachlich anspruchsvolle und qualitativ hochwertige Energieberatung gehört zu den Schwerpunkten der Energieeffizienz-Politik der Bundesregierung.

Um Verbrauchern und Investoren künftig die Wahl des richtigen Energieberaters zu erleichtern, haben Hermann J. Dannecker vom DEN, Fred Weigl vom GIH-BV und Ulrich Zink vom Baka eine gemeinsame Steuerung der Qualifikationsmerkmale über die Informations-Plattform "Energieberater-2020" vereinbart. Auch das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) ist beteiligt. Dessen Vorgaben wurden zusammen mit Prof. Georg Sahner von der Hochschule Augsburg in ein Anforderungsprofil gefasst.

Eine der wichtigsten Anforderungen, neben der fachlichen Kompetenz, ist die Neutralität des Energieberaters. Die Prüfung und Qualifizierung ihrer Mitglieder bleibt in der Verantwortung der beteiligten Verbände. Diese verpflichten sich im Rahmen der Kooperation, dass die Maßstäbe der Qualifikation dauerhaft eingehalten und die Basisdaten ihrer Mitglieder periodisch aktualisiert werden. Oberhalb dieser Qualifikation ist das System dynamisch und kann zukünftigen Anforderungen immer wieder angepasst werden.

Die Beratungsempfänger haben über das Internetportal die Möglichkeit die Qualität der Energieberatung zu bewerten. Mittelfristig ist auch eine Evaluierung der umgesetzten Maßnahmen und der dabei erzielten CO2 Einsparung vorgesehen.

Durch dieses System erhoffen sich die zusammengeschlossenen Verbände eine  größere Akzeptanz beim Energiesparen und der Gebäudesanierung.

Das System ist offen angelegt, weitere Akteure, Verbände und Berufsgruppen sind herzlich willkommen, sich verantwortlich und gestaltend zu beteiligen. Die Partner laden alle an einer Verbesserung der Energieberatung engagierten Verbände, Organisationen und Unternehmen ein, sich an dieser, für die gesamte deutsche Energiepolitik wichtigen Aufgabe zu beteiligen

Suchen Sie einen Energieberater?

Den Energieberater in Ihrem PLZ Gebiet findena.

Zertifizierung der Energieberater

Sie möchten in diese Liste mit aufgenommen werden? Hier können Sie sich Anmelden.

Suchen im Netzwerk

Suchen Sie im Netzwerk nach weiteren Inhalten.
2017 Zertifizierter Energieberater nach KfW, www.enbe2050.de